Visiting the Duke

Wieder mal ein schneller erster Entwurf, mal schauen was das Wetter in der nächsten Woche an Verbesserungen zulässt:

Wir haben ein lang geplantes Projekt realisiert: der Wetterbericht hat wunderschöne Tage ohne Gewitterneigung vorausgesagt, ich konnte mir die zwei Tage frei nehmen, Johannes und Horst hatten spontan Zeit  – somit beste Voraussetzungen einmal den Hochschwab einen Besuch abzustatten.
Und unsere Erwartungen wurden mehr wie erfüllt. Am Donnerstag brachen wir zum Schiestlhaus unterhalb des Hochschwabs auf, um am Freitag zum Sonnenaufgang am Gipfel zu sein. Belohnt wurden wir mit einem wunderschönen Sonnenaufgang und einer Abfahrt, die in ihrer Länge und Schwierigkeit auch einzigartig ist.
Nicht einmal ein übereifriger Jagdaufseher konnte unsere Begeisterung störren, er will uns und weitere Radfahrer nicht mehr auf seinem Berg sehen  – am besten drückt er selbst die Augen zu!
Im Ernst, der Hochschwab ist leider für Biker eine sehr sensible Gegend, bitte die Tour nicht oder zumindest nicht  am Wochenende unternehmen, wo noch mehr Konfikte mit Wanderern und Jägern drohen !

1 comment to Visiting the Duke

  • Danke dafür mich fast 10 min lang in die Berge entführt zu haben.
    Wirklich schöne Aufnahmen und sauberer Fahrstil!
    Zum Glück fahren wir am WE ins Engadin. Sonst wär’s fast schon Folter! 😉

    Ciao, Dave