Into thick air

Aktuell gibt es eine Film von Sebastian und Philip mit dem Titel : Into Thin Air, der übrigens echt sehenswert ist.

Als altes Lästermaul habe ich natürlich festgestellt, dass es bei unseren Biketouren eigentlich immer in die dicke Luft geht – also von oben nach unten!
Und außerdem ist die Luft bei uns nicht so wirklich dünn, eher herrscht manchmal dicke Luft ….

Da alte Thema: in unseren Hausbergen sehen ‘sie’ die Biker wieder einmal nicht so gerne!
Wie ich schon im Bikeboard festgestellt habe, fehlt mir jedes Unrechtsbewusstsein, das was wir machen hat mit Befahren des Waldes nichts zu tun! Die Birgits fliegen zuerst über die Wiesen und tanzen anschließend durch die Spitzkehren und Steilstufen!
Unser frohes Treiben sorgt bei den Gemsen für Erheiterung und bei den Wanderern für Neugierde.
Selbstverständlich hinterlassen wir dabei keine Spuren und ich setze regelmäßig mein Erspartes in gutes steirisches Bier und Essen um – als Wirtschaftsfaktor bin ich nicht zu vernachlässigen, denn das Schleppen der Videoausrüstung macht durstig und hungrig!

Wer ‘SIE’ sind, denen das Biken in den Bergen nicht behagt, weiß ich nicht so konkret, die Leute, die wir treffen, haben  Verständnis für unsere Aktivitäten, das Wiener Grundwasser verschmutzen wir nicht und so viel mehr Luft wie der Rest brauchen wir auch nicht – also im dem Sinn – wir freuen uns auf die nächste Tour!

(Um kein Missverständnis aufkomme zu lassen, ich habe viel Verständnis für die Jagd, für Grundeigentümer, Schiliftbetreiber, Mautstraßen, alpine Hütten – es gibt sicher einen gemeinsamen Weg und genug Platz für alle)

1 comment to Into thick air